Suchen

Lenz, Pedro: Tanze wi ne Schmätterling

Am Piano: Patrik Neuhaus
1971 kommt Muhammad Ali für einen Boxkampf nach Zürich. Ali tanzt wie ein Schmetterling und sticht wie eine Biene. Das wissen die Boxfans auf der ganzen Welt. Regula Giger weiss es nicht. Regula arbeitet als Coiffeuse in Oerlikon und soll Muhammad Ali die Haare schneiden. "Hei Boxer überhoupt e Frisur?", fragt Regula.
1971 ist das Jahr, in dem die Schweizer Frauen erstmals abstimmen und wählen dürfen. Kunstvoll verknüpft Pedro Lenz die Geschichten des Boxers aus Louisville, Kentucky, und der Coiffeuse aus Madiswil, Oberaargau. Es geht um Leidenschaft, Selbstbestimmung und Aufbruch. Entstanden ist eine berührende Geschichte über kleine und grosse Träume.

Pedro Lenz und am Piano Patrik Neuhaus (Duo "Hohe Stirnen") performen "Tanze wi ne Schmätterling". "Das Duo Hohe Stirnen ist so schnell wie Muhammad Alis Haken. Ein paar Sätze von Schriftsteller Pedro Lenz, ein paar Takte des Pianisten Patrik Neuhaus - und schon erliegt man ihrem Zauber." Berner Zeitung

Artikelnummer: 9783305004270
Herstellernummer: 7480804
Versandbereit innert 24 Stunden
Fr. 29.00
decrease increase
Teilen
1971 kommt Muhammad Ali für einen Boxkampf nach Zürich. Ali tanzt wie ein Schmetterling und sticht wie eine Biene. Das wissen die Boxfans auf der ganzen Welt. Regula Giger weiss es nicht. Regula arbeitet als Coiffeuse in Oerlikon und soll Muhammad Ali die Haare schneiden. "Hei Boxer überhoupt e Frisur?", fragt Regula.
1971 ist das Jahr, in dem die Schweizer Frauen erstmals abstimmen und wählen dürfen. Kunstvoll verknüpft Pedro Lenz die Geschichten des Boxers aus Louisville, Kentucky, und der Coiffeuse aus Madiswil, Oberaargau. Es geht um Leidenschaft, Selbstbestimmung und Aufbruch. Entstanden ist eine berührende Geschichte über kleine und grosse Träume.

Pedro Lenz und am Piano Patrik Neuhaus (Duo "Hohe Stirnen") performen "Tanze wi ne Schmätterling". "Das Duo Hohe Stirnen ist so schnell wie Muhammad Alis Haken. Ein paar Sätze von Schriftsteller Pedro Lenz, ein paar Takte des Pianisten Patrik Neuhaus - und schon erliegt man ihrem Zauber." Berner Zeitung

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Das Produkt kann erst nach einem Kauf bewertet werden
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
  • Schlecht
  • Sehr gut
Filters
Sort
display