Suchen

Pauli, Lorenz: Pippilothek???

Der Fuchs jagt der Maus hinterher, durchs Kellerfenster, um die Ecke, durch einen engen Gang. Und dann stehen die beiden plötzlich zwischen vielen Regalen und noch mehr Büchern.

»Das ist eine Bibliothek«, erklärt die Maus.

»Pippi … was?«, fragt der Fuchs. Doch dann findet er Gefallen an den Büchern – auch wenn er lesen lernen muss. Ausgerechnet ein Huhn hilft ihm dabei!

Ob es um Hühnerknochen oder Zaubersprüche geht, in der Bibliothek findet jeder etwas. Und inmitten der Bücher versöhnen sich gar Fuchs und Huhn. Kathrin Schärer nimmt in großartigen Bildern den Witz in Lorenz Paulis Geschichte auf; in der spitzbübischen Maus und in den Begegnungen der drei ungleichen Tiere.

Das Bilderbuch “Pippilothek???” hat sich sogleich zu einem Lieblingsbuch entwickelt, weshalb wir insbesondere für Kindergärten und Büchereien das Bilderbuchkino als Gratis-Download zur Verfügung stellen (hier am Seitenende).

Zuger WocheKathrin Schärer nimmt in grossartigen Bildern den Witz in Lorenz Paulis Geschichte auf.Buch & MausEndlich - ein Bilderbuch, das sich der Bibliothek widmet und deren faszinierende Seiten zeigt, ohne in erster Linie didaktisierend zu sein.BörsenblattWie ein Fuchs zum begeisterten Leser wird, davon erzählt die »Pippilothek???« auf fantastische Weise.Aargauer ZeitungWir haben es doch immer schon gewusst: Lesen ist ansteckend. Davon erzählen Lorenz Pauli und Kathrin Schärer, ein erprobtes Duo, in Wort und Bild mit jener unschlagbar pfiffigen Dreistigkeit, die natürlich die Leselust weckt.Frauenfelder WocheLustig geschrieben, toll illustriert und hervorragend in Szene gesetzt.BuchMarktEin fabelhaft illustriertes Bilderbuch, das allen Bücherfreunden das Herz aufgehen lässt.Buch & MausPippilothek porträtiert humorvoll die magische Anziehungskraft einer Bibliothek.Stiftung LesenDieser hintersinnig komische, absolut hinreißend bebilderte Bibliotheksführer der etwas anderen Art sollte auf der Stelle zur Pflichtlektüre (!) für alle werden, die Bücher und Lesen lieben (oder es lernen wollen).Aargauer ZeitungLorenz Pauli und Kathrin Schärer, ein erprobtes Duo erzählt in Wort und Bild mit jener unschlagbar pfiffigen Dreistigkeit, die - natürlich - die Leselust weckt.Berliner KurierDass es nichts schöneres gibt als Lesen ist nach der Lektüre von Lorenz Paulis Pippilothek??? allen klar. Die Zeichnungen von Kathrin Schärer sind toll.Der SonntagLorenz Pauli und Kathrin Schärer, erzählen in Wort und Bild mit jender unschlagbar pfiffigen Dreistigkeit, die - natürlich - die Leselust weckt.Neue Zuger ZeitungSowohl die Geschichte als auch die Illustrationen werden die kleinen Leser begeistern. Kathrin Schärer versteht es, die Geschichte von Lorenz Pauli kunstvoll und lebhaft nachzuerzählen. Mit wenigen Strichen haucht sie den Tieren Leben ein, schafft es, ihnen besondere Charakterzüge zu verpassen.1000 und 1 BuchEine wunderbare Liebeserklärung an das Lesen und an Orte, an denen dieses ungestört möglich ist, uns ein wunderbares Buch, dem es nicht zuletzt durch die ausdrucksstarken Illustrationen gelingt, trotz actionsreicher Handlung die geheimnisvolle Stille einer Bibliothek spürbar zu machen!Aarauer NachrichtenEine wunderschöne Freundschaft, die in der Bibliothek beginnt. Der Fuchs vergisst das Mausen und entdeckt die grosse Welt zwischen den Buchdeckeln.
Artikelnummer: 978-3-7152-0620-2
Herstellernummer: 11210842
Fr. 24.90
decrease increase
Teilen

Der Fuchs jagt der Maus hinterher, durchs Kellerfenster, um die Ecke, durch einen engen Gang. Und dann stehen die beiden plötzlich zwischen vielen Regalen und noch mehr Büchern.

»Das ist eine Bibliothek«, erklärt die Maus.

»Pippi … was?«, fragt der Fuchs. Doch dann findet er Gefallen an den Büchern – auch wenn er lesen lernen muss. Ausgerechnet ein Huhn hilft ihm dabei!

Ob es um Hühnerknochen oder Zaubersprüche geht, in der Bibliothek findet jeder etwas. Und inmitten der Bücher versöhnen sich gar Fuchs und Huhn. Kathrin Schärer nimmt in großartigen Bildern den Witz in Lorenz Paulis Geschichte auf; in der spitzbübischen Maus und in den Begegnungen der drei ungleichen Tiere.

Das Bilderbuch “Pippilothek???” hat sich sogleich zu einem Lieblingsbuch entwickelt, weshalb wir insbesondere für Kindergärten und Büchereien das Bilderbuchkino als Gratis-Download zur Verfügung stellen (hier am Seitenende).

Zuger WocheKathrin Schärer nimmt in grossartigen Bildern den Witz in Lorenz Paulis Geschichte auf.Buch & MausEndlich - ein Bilderbuch, das sich der Bibliothek widmet und deren faszinierende Seiten zeigt, ohne in erster Linie didaktisierend zu sein.BörsenblattWie ein Fuchs zum begeisterten Leser wird, davon erzählt die »Pippilothek???« auf fantastische Weise.Aargauer ZeitungWir haben es doch immer schon gewusst: Lesen ist ansteckend. Davon erzählen Lorenz Pauli und Kathrin Schärer, ein erprobtes Duo, in Wort und Bild mit jener unschlagbar pfiffigen Dreistigkeit, die natürlich die Leselust weckt.Frauenfelder WocheLustig geschrieben, toll illustriert und hervorragend in Szene gesetzt.BuchMarktEin fabelhaft illustriertes Bilderbuch, das allen Bücherfreunden das Herz aufgehen lässt.Buch & MausPippilothek porträtiert humorvoll die magische Anziehungskraft einer Bibliothek.Stiftung LesenDieser hintersinnig komische, absolut hinreißend bebilderte Bibliotheksführer der etwas anderen Art sollte auf der Stelle zur Pflichtlektüre (!) für alle werden, die Bücher und Lesen lieben (oder es lernen wollen).Aargauer ZeitungLorenz Pauli und Kathrin Schärer, ein erprobtes Duo erzählt in Wort und Bild mit jener unschlagbar pfiffigen Dreistigkeit, die - natürlich - die Leselust weckt.Berliner KurierDass es nichts schöneres gibt als Lesen ist nach der Lektüre von Lorenz Paulis Pippilothek??? allen klar. Die Zeichnungen von Kathrin Schärer sind toll.Der SonntagLorenz Pauli und Kathrin Schärer, erzählen in Wort und Bild mit jender unschlagbar pfiffigen Dreistigkeit, die - natürlich - die Leselust weckt.Neue Zuger ZeitungSowohl die Geschichte als auch die Illustrationen werden die kleinen Leser begeistern. Kathrin Schärer versteht es, die Geschichte von Lorenz Pauli kunstvoll und lebhaft nachzuerzählen. Mit wenigen Strichen haucht sie den Tieren Leben ein, schafft es, ihnen besondere Charakterzüge zu verpassen.1000 und 1 BuchEine wunderbare Liebeserklärung an das Lesen und an Orte, an denen dieses ungestört möglich ist, uns ein wunderbares Buch, dem es nicht zuletzt durch die ausdrucksstarken Illustrationen gelingt, trotz actionsreicher Handlung die geheimnisvolle Stille einer Bibliothek spürbar zu machen!Aarauer NachrichtenEine wunderschöne Freundschaft, die in der Bibliothek beginnt. Der Fuchs vergisst das Mausen und entdeckt die grosse Welt zwischen den Buchdeckeln.
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Das Produkt kann erst nach einem Kauf bewertet werden
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
  • Schlecht
  • Sehr gut
Filters
Sort
display